Stadtradeln 2019

Direkt zu:

Weltgrößte Radkampagne startet in zwölfte Runde

Mit dem Rad zum (Wind-)Rad – Auftaktfest zum Stadtradeln

 Rein in die Lederhose, das Dirndl geschnürt und ab auf’s Rad – das EBERMUC 2019 wartet! Es gibt viele Gründe für einen Ausflug ins Grüne. Zum Auftakt des Stadtradelns 2019 in den Landkreisen Ebersberg und München am

Samstag, dem 29. Juni,

lockt die Energieagentur Ebersberg-München gleich mit einem ganzen Fest zu Füßen des Windrades im Hamberg bei Grafing – und das hält für Besucher jeden Alters etwas bereit!

Das ganze Programm finden Sie auf der Internetseite der Energieagentur München-Ebersberg www.energieagentur-ebe-m.de

Los geht es um 10.30 Uhr ganz traditionell mit einem Gottesdienst samt anschließender Radl-Segnung. Ab Mittag lockt dann ein buntes Familienprogramm mit Kletterturm, Kasperletheater, Info-Ständen und vielen weiteren Aktionen – zum Beispiel einem Wettbewerb rund um die älteste Lederhose und das älteste Dirndl. Denn Nachhaltigkeit ist für uns mehr als nur Erneuerbare Energien. Einzige Bedingung für die Teilnahme: Das Alter muss irgendwie nachweisbar sein – sei es durch ein Foto, ein Gemälde oder die als Zeugen mit aufs Fest gekommen Großeltern!

Etwas ernster, aber nicht weniger unterhaltsam wird es währenddessen im Festzelt – denn dort haben wir den hohlen Phrasen den Kampf angesagt! Genau 99 Sekunden Zeit geben wir Persönlichkeiten aus der Region um über ihr Engagement für den Klimaschutz zu berichten. Wer wie überzeugend war, zeigt sich anschließend in der Diskussion mit dem Publikum.

Höhepunkt am Abend ist ein Vortrag von Alexander Huber. Die eine Hälfte der Huber-Buam wird auf seine ganze eigene Weise das Thema Klimaschutz beleuchten und damit das EBERMUC 2019 beschließen, nicht aber das Stadtradeln. Denn die Fahrrad-Kampagne in den Landkreisen Ebersberg und München läuft danach noch drei Wochen lang bis zum 19. Juli!

 

 

AYING RADELT MIT

Die Gemeinde Aying nimmt in diesem Jahr zum ersten Mal an der Kampagne STADTRADELN des Klima-Bündnisses teil, bei der jede Kommune so viele Rad-Kilometer wie möglich sammelt.

An 21 Tagen vom 29. Juni bis 19. Juli 2019 können die Ayinger Bürgerinnen und Bürger an der Klimaschutzkampagne teilnehmen und möglichst viele Kilometer für unsere Gemeinde sammeln.

Wer kann mitmachen?

Bedingung ist, dass du Bürger*in der Gemeinde Aying bist oder in Aying arbeitest und während des dreiwöchigen Zeitraumes möglichst viel mit dem Fahrrad, eBike oder Pedelec unterwegs bist. In der Freizeit, auf dem Arbeitsweg oder auf dem Weg zur Schule.

Wie funktioniert´s?

Lade dir die STADTRADELN-App auf dein Smartphone und registriere dich bei www.stadtradeln.de/registrieren unter der Gemeinde Aying. Tritt einem Team bei oder gründe ein eigenes Team, aktiviere Freunde und Nachbarn zur Teilnahme. Je mehr Radkilometer wir sammeln, umso größer sind die Gewinnchancen für die Teams und für die Gemeinde. Über die App oder online auf www.stadtradeln.de erfasst du ganz einfach die täglich gefahrenen Kilometer.

Wer gewinnt?

Vor allem die Natur und die Umwelt, aber es gibt auch attraktive Sachpreise für

  • das größte Team
  • das Team mit den durchschnittlich meisten Kilometern
  • den fantasievollsten Teamnamen
  • das schönste Teamfoto (per Mail an: friedrich@aying.de)

Aktuelle Infos und Kilometerstände sind unter www.stadtradeln.de/aying zu finden.

Bei Fragen zum STADTRADELN könnt ihr euch an das Organisationsteam der Gemeinde Aying wenden:

Carla Spindler                   carla@spindler.eu.com

Paul Vorsatz                      paul.vorsatz@gmail.com

Klaus Friedrich                  klaus.friedrich@aying.de

Geschäftsleitung/ Standesamtsleitung
Klaus Friedrich

Geschäftsleitender Beamter

Personalangelegenheiten, Satzungsrecht, Erschließungsbeiträge, Standesamt, Friedhofsverwaltung, Energiebeirat.

klaus.friedrich@aying.de