Landschaftsschutz

Direkt zu:

Landschaftsschutzgebietverordnung

Der Hofoldinger Forst und der Höhenkirchener Forst zum Teil zum Gebiet der Gemeinde Aying und bestehen zu weiten Teilen aus Fichtenholz, zunehmend aber auch aus Mischwald. Die Wälder sind sowohl für die Forstwirtschaft, als auch als Naherholungsgebiet bedeutsam und sind als Landschaftsschutzgebiet ausgewiesen.

 

Verordnung des Landkreises München über das Landschaftsschutzgebiet "Hofoldinger und Höhenkirchner Forst"

Verordnung des Landkreises Miesbach über das Landschaftsschutzgebiet "Otterfing - Hofoldinger Forst" im Bereich der Gemeinde Otterfing

Bauamt
Michael Schiller

Straßenverkehrsrecht, Straßen- und Wegegesetz, Straßenangelegenheiten, gemeindl. Tiefbau, Bauhofleitung, Nahwärmeversorgung, Vermessung, Wasserversorgung

michael.schiller@aying.de