HINWEIS! Diese Webseite benutzt Cookies und ähnliche Technologien

Hinweise Weitere Informationen

Zustimmen
  1. Für das bestmögliche Nutzererlebnis verwendet diese Website Cookies. Bitte stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu, um diese Webseite optimal nutzen zu können. Durch Zustimmen erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. In unserer Datenschutzerklärung finden Sie dazu weitere Informationen

Vaterschaftsanerkennung

Vaterschaftsanerkennung

 

 

Die Vaterschaft für ein Kind kann jederzeit anerkannt werden:

 

  • vor der Geburt des Kindes oder kurz nach der Geburt des Kindes
    (wenn noch keine Geburtsurkunde ausgestellt wurde)

    oder

  • zu einem späteren Zeitpunkt nach der Geburt des Kindes
    (wenn bereits eine Geburtsurkunde ausgestellt wurde).

 

Wenn Sie der Vater eines Kindes und mit der Mutter des Kindes nicht verheiratet sind, können Sie die Vaterschaft anerkennen. Die Anerkennung muss öffentlich beurkundet werden.

Für eine Anerkennung der Vaterschaft ist immer die Zustimmung der Mutter des Kindes notwendig. Die Erklärung der Mutter muss ebenfalls öffentlich beurkundet werden. Sollten der Vater oder die Mutter noch nicht volljährig sein, müssen jeweils die gesetzlichen Vertreter zustimmen.

 

Für die Vaterschaftsanerkennung können Sie sich an das Standesamt (gebührenfrei), an das Jugendamt (gebührenfrei) oder einen Notar (gebührenpflichtig) wenden.

 

Wenn die Vaterschaft bereits vor der Geburt rechtswirksam anerkannt worden ist, wird der Vater im Geburtsregister des Kindes beurkundet und in der Geburtsurkunde aufgeführt.

 

Erfolgt die Anerkennung erst zu einem späteren Zeitpunkt (nachdem das Kind geboren und bereits eine Geburtsurkunde ausgestellt wurde), wird das Geburtsregister nach Wirksamkeit der Vaterschaftsanerkennung ergänzt und eine neue Geburtsurkunde ausgestellt.

 

Die Eltern können die Anerkennung der Vaterschaft und die Zustimmungserklärung gemeinsam, aber auch getrennt voneinander vornehmen. Die Anerkennung der Vaterschaft wird jedoch erst wirksam, wenn alle erforderlichen Zustimmungen erfolgt sind.

 

 

Benötigte Unterlagen:

-          Geburtsurkunde des Vaters und der Mutter des Kindes

-          Geburtsurkunde des Kindes (nur soweit eine Beurkundung bereits erfolgt ist)

-          Personalausweis / Reisepaß des Vaters und der Mutter des Kindes

Blitz-News

  • Der neue Flächennutzungsplanentwurf Stand 18.07.2017 ist jetzt online!

    Weiterlesen ...  
  • Stellenangebot: Verwaltungsfachangestellte/n (AL II) für das gemeindliche Bauamt

    Weiterlesen ...  
  • Lärmaktionsplanung des Eisenbahn-Bundesamtes

    Weiterlesen ...  
  • Erdgas in der Gemeinde Aying

    Weiterlesen ...  
  •  Breitbandausbau in der Gemeinde Aying

    Weiterlesen ...  
  • Gemeinderatssitzungen

    Weiterlesen ...  
  • Mit der Maus ins Rathaus!
    Hier bieten wir Ihnen den Besuch des Rathauses rund um die Uhr an. Sie haben die Möglichkeit, verschiedene Anträge online auszufüllen.

    Weiterlesen ...  

Suchen

Copyright © 2015. Alle Rechte vorbehalten.