HINWEIS! Diese Webseite benutzt Cookies und ähnliche Technologien

Hinweise Weitere Informationen

Zustimmen
  1. Für das bestmögliche Nutzererlebnis verwendet diese Website Cookies. Bitte stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu, um diese Webseite optimal nutzen zu können. Durch Zustimmen erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. In unserer Datenschutzerklärung finden Sie dazu weitere Informationen

Gemeindlicher Grundstücksverkauf im Baugebiet 31 "Großhelfendorf Nordwest"

Grundstücksverkauf im Baugebiet 31 "Großhelfendorf Nordwest"

Die Gemeinde Aying veräußert im Bebauungsplangebiet Nr. 31, „Großhelfendorf Nordwest“ Baugrundstücke im Bieterverfahren gegen Höchstgebot

 

Verkaufsbedingungen

 Folgende 14 Grundstücke werden im Bieterverfahren gegen Höchstgebot veräußert
- Parzelle 1 mit einer Grundstücksfläche von ca. 613 m²
- Parzelle 2 mit einer Grundstücksfläche von ca. 613 m²
- Parzelle 3 mit einer Grundstücksfläche von ca. 647 m²
- Parzelle 4 mit einer Grundstücksfläche von ca. 310 m²
- Parzelle 5 mit einer Grundstücksfläche von ca. 283 m²
- Parzelle 6 mit einer Grundstücksfläche von ca. 551 m²
- Parzelle 8 mit einer Grundstücksfläche von ca. 442 m²
- Parzelle 9 mit einer Grundstücksfläche von ca. 337 m²
- Parzelle 10 mit einer Grundstücksfläche von ca. 351 m²
- Parzelle 11 mit einer Grundstücksfläche von ca. 358 m²
- Parzelle 12 mit einer Grundstücksfläche von ca. 329 m²
- Parzelle 13 mit einer Grundstücksfläche von ca. 510 m²
- Parzelle 14 mit einer Grundstücksfläche von ca. 353 m²
- Parzelle 15 mit einer Grundstücksfläche von ca. 364 m²


und sind im nachfolgenden Lageplan dargestellt.

 

BPlan31

(durch klick auf den Lageplan erhalten Sie den Bebauungsplan als PDF-Datei)


Die Bebaubarkeit der einzelnen Grundstücke ergibt sich aus den Festsetzungen im Bebauungsplan Nr. 31 „Großhelfendorf Nordwest“.
Als Mindestgebot wurde vom Gemeinderat ein Betrag von € 750,--/m² festgesetzt.
Die Erschließung wird im Jahr 2017 durchgeführt. Es ist geplant die Baustraße mit Asphaltdecke bis Ende 2017 herzustellen.

 

Gebote
Gebotsabgaben sind ab Montag, den 03. April 2017 möglich.
Kaufpreisangebote sind in schriftlicher Form bis spätestens Freitag, den 02. Juni 2017, 11.00 Uhr auf dem Postweg (Gemeinde Aying, Kirchgasse 4, 85653 Aying) oder im Rathaus im Zimmer Nr. 1 EG im verschlossenen Kuvert abzugeben.
Später eingehende Gebote werden nicht mehr berücksichtigt.
Auf dem verschlossenen Kuvert ist deutlich sichtbar der Vermerk „Nicht öffnen – Bieterverfahren“ anzubringen. Pro Bieter / Haushalt (in häuslicher Gemeinschaft lebender Familienverband, lt. Melderegister) ist nur ein verbindliches Angebot pro Grundstück zulässig.
Das Gebot muss deutlich lesbar sein und folgende Punkte enthalten
- die Parzelle, für die das Gebot abgegeben wird
- den Namen des Bieters mit Adresse
- die Gebotssumme
- die Unterschrift des Bieters.
Gebote sind nur für jede Grundstücksparzelle getrennt möglich. Sammelgebote über mehrere Parzellen werden nicht gewertet. Liegen für eine Grundstückparzelle mehrere Gebote in gleicher Höhe vor entscheidet das Los.

 

Öffnung und Bekanntgabe
Im Beisein der Bieter werden die Angebote dann am 07. Juni 2017, ab 17.00 Uhr im Sitzungssaal des Rathauses, 1. Stock geöffnet und bekannt gegeben. Nachverhandlungen sind ausgeschossen.
Zuschlag / Beurkundung / Nebenkosten
Zum Zustandekommen des Rechtsgeschäftes ist eine Annahme des Gebotes durch den Gemeinderat und eine notarielle Beurkundung erforderlich. Alle Nebenkosten ( Notargebühren, Grundbucheintragungen, Grunderwerbssteuer, endgültige Vermessung) sind vom Käufer zu tragen.
Ein Rechtsanspruch auf Zuschlag beim Höchstgebot besteht nicht.
Der Gemeinderat kann Einzelfallentscheidungen treffen.
Es ist vorgesehen, die Annahme des Gebotes in der Gemeinderatssitzung am Dienstag, den 27. Juni 2017 zu erklären.


Kaufpreisfälligkeit
Der Kaufpreis ist jeweils, trotz erst später möglicher Bebauung, mit der Auflassungsvormerkung im Grundbuch zur Zahlung fällig.


Der Kaufpreis beinhaltet jeweils:
- die gesamten Erschließungskosten gemäß §§ 127 ff BauGB
- den Baukostenzuschuss an den Wasserversorgungsverband Helfendorf
- die anteiligen Kosten der Linksabbiegespur auf der St 2078
Die Kostenschätzung hierfür beläuft sich auf ca. € 200,--/m².


Der Kaufpreis beinhaltet nicht:
- die Hausanschlusskosten für Strom, Telekommunikation, Breitband usw.
- die Beiträge für die Wasserver- und entsorgung und sonstigen Beiträge nach dem KAG. Vor Verkauf in Rechnung gestellte Beiträge sind der Gemeinde vom jeweiligen Käufer zu erstatten.


Bauverpflichtung
Für die Doppelhausparzellen ist in den Kaufvertrag eine Verpflichtung zur Fertigstellung des Bauwerkes innerhalb 5 Jahre nach Fertigstellung der Erschließungsanlagen aufzunehmen.
Damit will der Gemeinderat eine möglichst gleichzeitige Bebauung der Doppelhausparzellen erreichen. Ist innerhalb dieser Frist das Bauwerk nicht fertig gestellt steht der Gemeinde ein Rückkaufsrecht zu den Verkaufsbedingungen zu.

 

Ausschluss von Bauträger
Die Baugrundstücke sollen gemäß Gemeindesratsbeschluss nur an Privatpersonen verkauft werden. Ein Verkauf an Bauträger wird ausgeschlossen.


Früheste möglicher Baubeginn
Der früheste mögliche Baubeginn ist nach Fertigstellung und Abnahme der Erschließungsanlagen möglich.
Dieser Termin wird den Käufern von der Gemeinde mitgeteilt.
Abweichend hiervon ist für die Parzellen 13, 14 und 15 frühester möglicher Baubeginn, wenn der Baukörper auf der Parzelle 16 im Rohbau fertiggestellt ist (Schallschutzmaßnahme).
Auch dieser Termin wird den Käufern von der Gemeinde mitgeteilt.
Ab diesen Terminen läuft auch die Frist für die Bauverpflichtung bzw. Fertigstellungsverpflichtung der Doppelhausparzellen.


Ansprechpartner
Für Rückfragen zum Bieterverfahren und zum Kaufvertrag steht Ihnen Herr Schön, Telefon 08095/9095-12 zur Verfügung.
Bei Fragen zum Bebauungsplan und zum Baurecht wenden Sie sich bitte an Herrn Schildmann, Telefon 08095/9095-14, oder an Herrn Pölsterl. Tel. 08095/9095-13.

 

weitere Anlagen:

 

Bebauungsplan Nr. 31 "Großhelfendorf Nordwest"

pdfdownld

 

Festsetzungen zum Bebauungsplan Nr. 31

pdfdownld

 

Umweltbericht zum Bebauungsplan Nr. 31

pdfdownld

 

Begründung zum Bebauungsplan Nr. 31

pdfdownld

 

Anlage 1 zum Bebauungsplan Nr. 31

pdfdownld

 

Anlage 2 zum Bebauungsplan Nr. 31

pdfdownld

Blitz-News

  • Bürgerenergiepreis Oberbayern - 10.000 Euro für die Energiezukunft!

    Weiterlesen ...  
  • Geschichten aus dem Münchner Land - Im Süden BR-Fernsehen am 27. Mai 2017 um 15.10 Uhr

    Weiterlesen ...  
  • Grundstücksverkauf im Baugebiet 31 "Großhelfendorf Nordwest"

    Weiterlesen ...  
  • Dringender Aufruf: Es werden Grundschullehrkräfte gesucht!

    Weiterlesen ...  
  • Erdgas in der Gemeinde Aying

    Weiterlesen ...  
  •  Breitbandausbau in der Gemeinde Aying

    Weiterlesen ...  
  • Dezentrale Unterbringung von Asylbewerbern

    Weiterlesen ...  
  • Gemeinderatssitzungen

    Weiterlesen ...  
  • Mit der Maus ins Rathaus!
    Hier bieten wir Ihnen den Besuch des Rathauses rund um die Uhr an. Sie haben die Möglichkeit, verschiedene Anträge online auszufüllen.

    Weiterlesen ...  

Suchen

Copyright © 2015. Alle Rechte vorbehalten.