HINWEIS! Diese Webseite benutzt Cookies und ähnliche Technologien

Hinweise Weitere Informationen

Zustimmen
  1. Für das bestmögliche Nutzererlebnis verwendet diese Website Cookies. Bitte stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu, um diese Webseite optimal nutzen zu können. Durch Zustimmen erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. In unserer Datenschutzerklärung finden Sie dazu weitere Informationen

Trinkwasser/Abwasser

 

 

Abwasser - hier gehts zum Zweckverband München-Südost...

 

 

Wasserversorgung allgemein

Im Zuge des Ausbaues der Wasserversorgungsanlage der Gemeinde Aying wurden und werden in vielen Straßenzügen neue Hauptleitungen aus duktilem Guss (GGG) verlegt.

Alle Hausanschlussleitungen in den Ausbaubereichen wurden und werden an die neuen Hauptleitungen angeschlossen.

Zum Großteil wurden und werden Hausanschlussleitungen auch auf den Privatgrundstücken, teilweise bis zum Wasserzähler, neu ausgeführt.

Alle Hausanschlussleitungen werden mit dem nicht leitenden Rohrwerkstoff PE-HD ausgeführt.

Bei den Bauarbeiten und aus Informationen der Anlieger ist bekannt, dass teilweise die Erdung der Gebäude über die Hausanschlussleitungen erfolgt.

Durch die Neuausführung der Hausanschlussleitungen kann es zu nachteiligen Veränderungen im Bezug der Erdungssituation kommen.

Die Gemeinde Aying möchte auf diesem Wege auf diesen Umstand hinweisen und rät den Hauseigentümern dringend, die Erdungsanlagen durch einen zugelassenen Elektroinstallateur überprüfen zu lassen.

Die Überprüfung liegt im Eigenverantwortungsbereich des Eigentümers.

Auszug aus VDE 0100 Teil 540

"4.2.5 Metallene Wasserrohrnetze dürfen nur als Erder benutzt werden, wenn die Zustimmung des Betreibers des Wasserleitungsnetzes vorliegt und wenn geeignete Vereinbarungen getroffen wurden, dass der Benutzer der elektrischen Anlage im voraus von allen Änderungen im Wasserleitungsnetz in Kenntnis gesetzt wird.

Anmerkung: Die Zuverlässigkeit der Erdungsanlage sollte nicht von Einrichtungen anderer (baulicher) Anlagen abhängen."

5.2.4 Fremde leitfähige Teile dürfen als Schutzleiter verwendet werden, wenn sie bestimmte Anforderungen erfüllen.....

Anmerkung: Metallene Wasserrohre genügen diesen Anforderungen üblicherweise nicht."

 

 

 

 

Alles über die Wasserversorgung in der Gemeinde Aying

 

Ortsteile Aying, Peiß und Dürrnhaar

Antrag Bauwasseranschluss
Antrag zur Herstellung oder
Änderung eines Wasser-Hausanschlusses
pdfdownld
Installationsanmeldung

pdfdownld

 

Geschichte

Vorgeschichte pdfdownld
Planung pdfdownld
Ausführung pdfdownld
Technische Daten pdfdownld

Wasserabgabesatzung pdfdownld
Beitrags- und Gebührensatzung pdfdownld

Wasserwerte Aying pdfdownld

Werkstoffe pdfdownld

   
   
   

Wasserverband Helfendorf


Gemeindegebiet Aying ohne

Ortsteile Aying, Peiß und Dürrnhaar

 

Verbandssatzung

pdfdownld

Wasserbezugsordnung pdfdownld
Beitrags- und Gebührenordnung pdfdownld
Anlage 1 zur Satzung pdfdownld
Wasserwerte Helfendorf pdfdownld

 

 

_______________________________________________________________

Wasserschutzgebiete zur öffentlichen Wasserversorgung

 

Verordnung des Landratsamtes München über das

Wasserschutzgebiet für die Brunnen V und VI

der Gemeinde Hohenbrunn im gemeindefreien Gebiet

"Höhenkirchner Forst" sowie in den Gemeinden Aying

(Landkreis München) und Egmating (Landkreis Ebersberg)

für die öffentliche Wasserversorgung der Gemeinden

Hohenbrunn und Ottobrunn vom 07.11.2005

  

 

ext. Link:

pdfdownld

Verordnung des Landratsamtes München über das

Wasserschutzgebiet im gemeindefreien Gebiet

Höhenkirchner Forst (Landkreis München) für die

öffentliche Wasserversorgung in der Gemeinde Aying

durch den Wasserversorgungsverband Helfendorf

(Brunnen II im Hofoldinger Forst) vom 01.06.2004

 

 

ext. Link:

pdfdownld

Verordnung des Landratsamtes München über das

Wasserschutzgebiet in den Gemeinden Aying

(Landkreis München) und Valley (Landkreis Miesbach)

für die öffentliche Wasserversorgung der Gemeinde Aying

durch den Wasserversorgungsverband Helfendorf

(Brunnen I bei Helfendorf) vom 27.09.2005

 

 

ext. Link:

pdfdownld

Verordnung des Landratsamtes München über das

Wasserschutzgebiet für den Brunnen II im

Erschließungsgebiet Hofolding/Faistenhaar der

Gemeinde Brunnthal in den Gemeinden Brunnthal,

Aying und Sauerlach (Landkreis München) für die

öffentliche Wasserversorgung der Gemeinde Brunnthal

vom 10.10.2011

 

 

ext. Link:

pdfdownld

Verordnung des Landratsamtes München über das

Wasserschutzgebiet in der Gemeinde Aying

(Landkreis München) für die öffentliche

Wasserversorgung der Gemeinde Aying

(Brunnen Dürrnhaar) vom 14. Juni 2003

 

 

ext. Link:

pdfdownld

Verordnung des Landratsamtes über das

Wasserschutzgebiet in den Gemeinden Aying und

Brunnthal (Landkreis München) und Egmating

(Landkreis Ebersberg) sowie in den gemeindefreien

Gebieten Hofoldinger Forst und Höhenkirchener Forst

(Landkreis München) für die öffentliche Wasserversorgung

der Landeshauptstadt München durch das Spitzenwerk im

Höhenkirchner Forst vom 08.11.1978

 

 

ext. Link:

pdfdownld

Verordnung des Landratsamtes München über das

Wasserschutzgebiet für die Brunnen I - III im

Höhenkirchner Forst der Wasserfördergesellschaft

Haar und Putzbrunn mbH in den Gemeinden Grasbrunn,

Hohenbrunn, Höhenkirchen-Siegertsbrunn und Aying

(Landkreis München) für die öffentliche Wasserversorgung

in den Gemeinden Haar und Putzbrunn vom 26.11.2013

 

 

ext. Link:

pdfdownld

 

 

 

 

Blitz-News

Suchen

Copyright © 2015. Alle Rechte vorbehalten.